Samstag 04. Juni 2016 20.00 Uhr „Human Rights“ von und mit Carlos Martínez | Pantomime-Theater | Grundlage des Stücks bildet eines der bekanntesten Dokumente der Welt: die Allgemeine Erklärung der Menschenrechte. Ohne ein einziges Wort bringt der spanische Pantomime Carlos Martínez den Inhalt der 30 Artikel auf den Punkt. Sein Spiel über Würde, Rechte und Freiheit jedes Menschen macht nachdenklich und hoffnungsvoll zugleich – und es bietet köstliche Unterhaltung. Gnadenlos und ohne Umschweife steigt der Mime mit einer Triage am Babyfliessband ein: Brauchbar - wegwerfen - brauchbar – wegwerfen - … Säuglinge mit Mängeln werden erschlagen. Woraus besteht der Wert eines Menschen? Wer bestimmt ihn? Und wer ist da, ihn zu verteidigen? In "Human Rights" erlebt das Publikum ein Wechselbad der Gefühle. Denn Carlos Martínez wäre nicht ein mit allen Wassern gewaschener Mime, wenn in seinem Programm nicht auch herzhaft gelacht würde. „Mein Dilemma war: Wie kann man das Publikum mit einem Thema wie die Menschenrechte unterhalten? Wir wollten den Menschen zeigen, dass es immer noch Hoffnung gibt. Und wenn ich sehe, dass mein Publikum lächelt, wenn es mit der Tragödie der Menschheit konfrontiert wird, dann weiß ich, dass Grund zur Hoffnung besteht.“ Mit atemberaubender Dramaturgie und bizarren Szenenwechseln führt Martínez die Diskrepanz zwischen der Menschenrechtserklärung und ihrer Umsetzung vor Augen (Regie: Mercé Saumell). Nicht selten bleibt dabei ein aufkommender Lacher im Hals stecken. Etwa wenn der joviale Weltenbummler im eigenen Land um Asyl flehen muss oder wenn auf einer Messe die Weltreligionen um Aufmerksamkeit buhlen. Zum Schluss überwiegt jedoch der Glaube an die Möglichkeit einer besseren Welt und das frohe Gefühl nach einem gut verbrachten Abend. Infos Online-Tickets
Sonntag 05. Juni 2016 18.00 Uhr „Meine Bibel“ von und mit Carlos Martinez | Pantomime-Theater | Seit Beginn seiner Laufbahn als professioneller Mime kreierte Carlos Martínez Bühnenstücke, die sich auf Figuren und Texte aus der Bibel stützen – zuerst „Psalm 23“, dann „Die Schöpfung“ und später „Noah“. In der Bibel – allem voran im Alten Testament mit seinen Überlieferungen aus archaischer Zeit – gräbt er nach Figuren und Geschichten, die er in die heutige Zeit überträgt, und in denen wir uns auf der Bühne wiedererkennen. Der Künstler zeigt auf, wie nah uns diese Charaktere doch sind und wie wenig die allge-meingültigen Weisheiten von damals an Gültigkeit verloren haben. Kurz nachdem er den Preis der Stiftung Bibel und Kultur erhalten hatte, kontaktierte die Lutherische Kirche Hannover den Mimen und lud ihn ein, als Begleitmedium zu einem Studienbuch über die Bibel ein Video zu drehen, das 2003 zum Jahr der Bibel herausgegeben wurde. Dieses Projekt gab Carlos Martínez den Anstoß, um aus dem vorhandenen Material ein abendfüllendes Programm zu erarbeiten, dem nur biblische Texte zugrunde liegen. Das Programm erhielt den Namen „My Bible“, denn es reflektiert die ganz persönliche Sicht des Künstlers auf das Buch der Bücher. Auch in diesem Programm bleibt Carlos Martínez der holzschnittartigen Kunst der klassi-schen Pantomime treu mit weiß geschminktem Gesicht, schwarzer Kleidung und weißen Handschuhen. Nahtlos durchweben sich überlieferte Bibelgeschichten mit typischen All-tagsgeschichten, in denen der Künstler auf subtile Art die menschliche Natur in all ihrer Erhabenheit und ihren Abgründen karikiert. Der Mime kennt kein religiöses Tabu, über das nicht gelacht werden darf. Gekonnt spielt er mit der Fantasie der Zuschauer – humorvoll, poetisch und manchmal skurril – und haucht den alten Bibelgeschichten Leben ein, sodass wir ganz vergessen, dass es sich um die altehrwürdige Bibel handelt, deren Figuren vor unseren Augen vorbeiziehen. Es ist, als ließe Carlos Martínez seine Zuschauer in ein Kaleidoskop blicken – ein Kaleidoskop voller Illusionen aus Licht und Schatten, Gestik und Mimik, das aus Schwarz und Weiß eine schillernde, facettenreiche Farbenwelt entstehen lässt. Infos Online-Tickets

Freitag 01. Juli 2016 19.30 Uhr Café del Mundo - „Dance of joy” | Konzert | Erleben Sie ein einzigartiges Live-Musik-Ereignis mit zwei preisgekrönten Ausnahmemusikern, die ihre Passion leben – die moderne Flamenco-Gitarre! Die beiden Gitarrenvirtuosen Jan Pascal und Alexander Kilian sind gegensätzlich wie Wasser und Feuer – und ergänzen sich dadurch zu einem Gitarrenduo auf Weltniveau. Ihr gemeinsamer Live-Auftritt ist der mitreißende Dialog zweier begnadeter Instrumentalkünstler, die sich gegenseitig bald umschmeicheln, bald herausfordern und einander ihr Bestes entlocken – intensiv, explosiv, magisch. Ihre Gitarrenkunst entführt in die mystische Welt des Flamenco, der viel mehr ist als virtuose Unterhaltung. Im Flamenco geht es um alles, was uns Menschen bewegt, um Liebe, Sehnsucht, Tod und Lebensfreude, um Himmel und Erde. Diese Musik entfaltet unwiderstehliche Kraft, sie schlägt in Bann, macht reich, weckt auf und berührt. Wäre Gott ein Musiker – die Flamenco-Gitarre wäre sein Instrument. Online-Tickets

Samstag 10. Sep. 2016 19.30 Uhr Duo Graceland - "A Tribute to Simon & Garfunkel" | Konzert mit Streichquartett und Band | Seit nunmehr zwei Jahren touren -„Graceland“ mit ihrem Programm » A Tribute to Simon &Garfunkel « überaus erfolgreich durch Deutschland. Auf unzähligen Konzerten begeistern sie ihr Publikum immer wieder auf´s Neue. Thomas Wacker verleiht mit seinem virtuosen Gitarrenspiel dieser Musik eine ganz eigene Note. Außerdem übernimmt er den Gesangspart von Paul Simon. Thorsten Gary singt die Stimme von Art Garfunkel und unterstreicht mit seiner Rhythmusgitarre Thomas` wunderschöne Gitarrenarrangements. Vielleicht macht gerade die Tatsache, dass sie eben keine schlechten Abziehbildchen sind, sondern der Musik von Simon & Garfunkel ihre ganz eigene Note verleihen, das Duo so erfolgreich. Online-Tickets

Sonntag 09. Okt. 2016 15.00 Uhr "Der Traumzauberbaum und Mimmelitt" - Familienmusical | REINHARD LAKOMY-Ensemble | Der Traumzauberbaum hat heute für die Kinder das Traumblatt mit der Geschichte vom Mimmelitt, dem Stadtkaninchen, wachsen lassen. Gemeinsam mit Moosmutzel, dem Waldgeistermädchen, stimmt Mimmelitt das Traumblatt an. Kaum haben die beiden mit dem Morgenmuffelfrühsport die Sonne begrüßt, ist auch schon der große, dicke Kater Leopold zur Stelle. Mimmelitt steigt auf die Kasuki, seine Kaninchensuperkiste, und haut ab vor diesem unfreundlichen Gesellen. Aber Leopold lädt sie pfötchenringend in seine Wurstbude ein. Er will heute Nacht nicht alleine sein, denn ein quietschendes Geheimnis ist unterwegs! Ein Eisengeist! Schreckliche Schauertöne hat er gehört. Ph, das Geheimnis fängt doch Mimmelitt mit links! Jawoll! Oh je, was nun? Jetzt müssen der Traumzauberbaum und die Kinder helfen. Mittentief in der Sternennacht kommt das schreckliche Quietschen immer näher. Nach beiderseitigem großen Erschrecken stellt sich heraus, das quietschende Geheimnis ist ein sehr alter, verrosteter Wetterhahn. Es ist der Ritter Adelbert. Dieser wünscht sich nichts sehnlicher als ein bisschen Schmieröl, Farbe und ein Dach, ach! Mit einer abenteuerlichen Hilfsaktion wird der frisch gestrichene Ritter Adelbert am Ende mit vereinten Kräften der Kinder auf das Dach der neuen Schule gehievt. Von hier aus kann er jeden Morgen die Schulanfänger begrüßen. Online-Tickets
Sonntag 16. Okt. 2016 16.00 Uhr Bernd-Lutz Lange | Das gab`s früher nicht | Online-Tickets
Freitag 21. Okt. 2016 19.30 Uhr Schwarzblond - Vier Oktaven Gesang trifft auf Haute Couture | "Der Gigolo und die Prinzessin" | Sie sind bunt, sie sind schrill. Sie sind poetisch und sexy. Kontrastreich wie Himmel und Hölle, wie schwarz und blond, romantisch und rockig, frech und lieb. Sie machen Faxen und Gänsehaut, lassen schweben und holen auf den Boden zurück. Mit vier Oktaven Gesang, eigenen Songs, eigener Haute Couture und extravaganten Hutkreationen gehören sie zum Exklusivsten, was Berlin an Musikentertainment zu bieten hat. Online-Tickets
Sonntag 23. Okt. 2016 15.00 Uhr Duo >con emozione< | Filmmelodien der 30er und 40er Jahre | Liane Fietzke (Sopran/Moderation) und Norbert Fietzke (Piano) sind Duo >con emozione< und laden zu einem etwas anderen Familienkonzert ein! Die beiden bekannten Künstler bieten in ihrem tollen Programm Filmmelodien der 30-er und 40-er Jahre. So manche Melodie, die Sie in diesem Programm hören werden, kennen Sie, kennen vielleicht sogar noch den Text - nach all der langen Zeit. Es sind vergnügliche, nachdenkliche, spritzige, melancholische Lieder und so manchesmal werden Sie sich dabei ertappen, leise pfeifend oder gar mit dem Fuß wippend im Konzert zu sitzen! Dieser musikalische Streifzug wird das Publikum begeistern. Online-Tickets
Samstag 29. Okt. 2016 19.30 Uhr Katrin Weber - "Nicht zu fassen" | - AUSVERKAUFT - | Katrin Weber- „Nicht zu fassen“ Man kann mit Recht sagen, diese Frau ist einmalig und es gibt in ganz Deutschland nichts Vergleichbares. Wer sie einmal erlebt hat weiß, wovon wir sprechen. Die Fans können sich wieder auf einen unterhaltsamen, kurzweiligen Abend freuen. Wie immer wird Katrin Weber auch bei diesem Programm von Rainer Vothel begleitet. Katrin Weber wird ihre sprichwörtliche Vielseitigkeit wieder mit Gesang, Tanz und vor allem viel Humor unter Beweis stellen. Zögern Sie also nicht und sichern Sie sich rechtzeitig Ihre Tickets. Online-Tickets

Freitag 11. Nov. 2016 19.30 Uhr Thomas Rühmann & Band - «FALSCHE LIEDER« | Rühmann singt Wenzel | Die ungewöhnlichen Songs des Liederdichters Hans-Eckardt Wenzel erklingen in neuem musikalischen Gewand. Thomas Rühmann & Band versehen Wenzels bittersüße Texte mit der Musik von Bon Iver, Neil Young, Lambchop, The National, Tunng. Es entstehen rockige Liedstücke, verwoben in den globalen Themen: Liebe, Glück, Welt. Voller Melancholie. Voller Lust am Leben. Wenzel bleibt Wenzel, aber Bekanntes wird fremd, Leises laut, Falsches wird richtig. Nach dem Neil Young - Gundermann Abend «Jung & Young« folgt das Wenzel-Projekt «Falsche Lieder«. Das Duo Thomas Rühmann und Rainer Rohloff erweitert sich zum Rock-Quintett. Fünf exzellente Musiker nähern sich dem wohl eigenwilligsten deutschen Liederdichter der Gegenwart: Hans-Eckardt Wenzel. Dessen preisgekrönte Songs verblüffen, begeistern, verstören. Sie sprengen jede Schublade, sind hochpoetisch und zugleich politisch. Der Schauspieler Thomas Rühmann singt Wenzels Lieder seit vielen Jahren. Seine Idee, die Texte musikalisch anders zu besetzen, machen sie neu erfahrbar. In jedem Falle sinnlich, rockig, überraschend. Besetzung: Thomas Rühmann (voc/guit), Rainer Rohloff (guit), Peter Schenderlein (piano/keyboard), Lexa Thomas (bass), Gören Eggert (drums). Online-Tickets
Samstag 12. Nov. 2016 19.30 Uhr 50 Jahre Klaus Renft Combo - die legendäre Kultband auf Jubiläumstournee mit Thomas „Monster“ Schoppe (voc.) | RENFT - akustisch | Natürlich werden die guten alten RENFT- Songs wie z. B.: „Wer die Rose ehrt“, „Zwischen Liebe und Zorn“, „Apfeltraum“, „Gänselieschen“, „Nach der Schlacht“ oder „Als ich wie ein Vogel war“ alle zu hören sein. Nicht mehr in Urbesetzung, aber dennoch mit hervorragenden Musikern. Weitere Infos unter: www.renft.de Online-Tickets

Donnerstag 01. Dez 2016 18.00 Uhr Weihnachten in Familie | Frank Schöbel & Tochter Dominique Lacasa, Monika Herz & Sohn David, Franks Band & Kinder aus jedem Konzertort | Auch in diesem Jahr wird seine Tochter Dominique im Programm nicht fehlen, getreu der Überschrift "in Familie". Mit ihren traditionellen und neuen Liedern und den bekannten Hits aus dem Album "Weihnachten in Familie" werden Dominique und Frank gemeinsam mit seiner Band weihnachtliches Strahlen in die Augen der Kinder, Eltern, Omas und Opas, eben seines Publikums, zaubern. Als ganz besondere Überraschung hat er in diesem Jahr seine liebe Kollegin Monika Herz und deren Sohn David eingeladen. Über viele Jahre führten die Radiosender Monika Herz’ Lieder in ihren Hitparaden auf den ersten Plätzen. Im Fernsehen war Monika Herz quasi Dauergast. Die Auflagen ihrer Schallplattenerfolge würde man heute mit Gold und Platin dekorieren. Gemeinsam mit ihrem Sohn David wird sie ihre großen Hits und weihnachtliche Lieder präsentieren. Diese Show - Mutter und Sohn, Vater und Tochter - ist ein Weihnachtsprogramm für die ganze Familie, welches wie jedes Jahr weit über das Fest hinaus in den Herzen und Köpfen der Menschen nachklingen wird. Online-Tickets
Samstag 03. Dez 2016 20.00 Uhr Wladimir Kaminer | "Die Kaminer-Show 2016" | Online-Tickets
Dienstag 06. Dez 2016 19.30 Uhr „Schwanensee“ - Der Ballettklassiker | Staatliches Akademisches Theater Belarus | Der „Schwanensee“ verkörpert alles was klassisches russisches Ballett ausmacht: Anmut, Grazie und vor allem tänzerische Perfektion. Die unvergleichbare Musik von P.I. Tschaikowsky vereinigt sich mit dem gefühlsstarken Tanz zu einer eigenen Sprache, die jeder unmittelbar versteht. Das Zusammenspiel von Liebe und Sehnsucht, Einsamkeit und Eifersucht, Wut, Schmerz und Glück fasziniert seit Generationen von Theaterbesuchern immer wieder aufs Neue. Besonders in der Weihnachtszeit gehört der wohl beliebteste Ballettklassiker für viele Gäste zur vorweihnachtlichen Freude. Seien Sie unser Gast und lassen Sie sich von der Kunst, eine Geschichte mit Hilfe von Tanz und Musik zu erzählen, begeistern und mitziehen. Kartenbestellung und Kartenvorverkauf nur bei der Deutsch-Russländischen Gesellschaft e. V., Markt 4 in 06886 Lutherstadt Wittenberg ( Tel./Fax 03491 406318 oder Mail: drg.wittenberg@mail.ru )

Seitenanfang